7/06/2015

Montagsfrage: Welche Rolle spielt beim Buchkauf der Preis für dich?


Heute bin ich zeitlich gesehen ein bisschen spät mit der Montagsfrage dran. Ich befand mich bis eben auf einer (einigermaßen natürlichen) Wiese und habe mit meiner Seminarfachgruppe* Kräuter gesammelt, Tinkturen erstellt, Salben angerührt und versucht bei der Sonne nicht dahinzuschmelzen (heute ging es ja einigermaßen, gestern wäre ich wahrscheinlich den Heldentod gestorben). Jedenfalls bin ich jetzt mit einer ganzen Menge Kräuter-Zeug wieder zurück und bevor ich mir Gesträuch und Getier hinwegdusche, wollte ich wenigstens noch schnell die Montagsfrage beantworten ^^

Also... Ich bin wahrscheinlich kein ganz so hoffnungsloses Konsumopfer, wie meine Buchkäufe vielleicht den ein oder anderen (und mich selbst) teilweise glauben lassen. Ich kaufe tatsächlich ziemlich viele Bücher und bestelle auch Bände vor. Wenn es die richtige Reihe ist *hüst* Helden des Olymp *hüst* Silber *hüströchelhüst* ist es mir auch vollkommen egal, ob ich es vielleicht ein oder zwei Monate nach dem Erscheinen für ein wenig weniger bekommen könnte. Haben-Haben und so, wenn ich einmal für eine Sache begeistert bin - seid verflucht ihr talentierten Autoren mit eurem großartigen Urban Fantasy! - kann ich wirklich eine Fangirl-Furie werden. (Jetzt aber Schluss mit Alliterationen) 

Aber: Es könnte wesentlich schlimmer sein. Solang ich noch nicht von einer Reihe begeistert bin, sondern erst begeistert werden muss, kann ich schon ziemlich intensiv über den Preis von Büchern nachdenken und plötzlich mehr als gut kopfrechnen (*hach* der geborene BWLer). Ich habe ein paar durchaus sehr teure, sehr unnütze (aber so unheimlich schöne!!!) Bücher auf meiner Wunschliste stehen, um die ich seit bestimmt ein oder zwei Jahren herumkreise und aus lauter Geiz nicht bereit bin, so viel auszugeben. Die Liste führen momentan eine ziemlich rare Trilogie über Han Solo (fragt nicht) und 101 Nacht - vor einigen Jahren neu entdeckte Geschichten im Stil und Alter von 1001 Nacht (,die ich nie gelesen habe, aber GOTTVERDAMMT das ist ja wohl ein literarischer Sensationsfund und der Einband ist so schön und assfgfjkl zu teuer). 

Zusammengefasst würde ich sagen, dass meine momentanen Schüler-Verhältnisse und mein wirtschaftswissenschaftlicher Grund-Tick die Dinge in Grenzen halten. Aber sollte ich jemals im Lotto gewinnen, werde ich für nichts garantieren können (und die Han Solo-Reihe ist das erste, was ich mir zulege).

Alles Liebe,
Antonia

* Da wir unterschiedliche Schulsysteme in Deutschland haben und nicht in allen Bundesländern so etwas wie das "Seminarfach" existiert, will ich das noch mal kurz erklären: Wir mussten in der 10. Klasse eine Seminarfachgruppe gründen, in der wir bis zu Mitte der 12. Klasse eine Seminarfacharbeit über ein selbst gewähltes Thema schreiben. Diese Arbeit wird dann benotet und nächstes Jahr im Januar (Daumen drücken, denkt dran!) verteidigt. Die Note, die man dafür bekommt, kann als 2. mündliche Abi-Note eingesetzt werden (was ich durchaus vorhabe, deshalb ist sie auch so wichtig). Mein Seminarfach-Thema ist "Frauenheilkräuter" (stammt nicht von mir) und deshalb war ich heute Kräuter sammeln ^^

Kommentare:

  1. Huhu! ^^
    Ich hab dich und deinen Blog gerade entdeckt und bin echt begeistert!
    Du kannst so toll schreiben, ich musste gerade mehrmals laut lachen. :D
    Bin direkt mal Leserin geworden. ^^

    Bei mir ist das mit dem Bezahlen von Buchpreisen übrigens genauso wie bei dir. Grundsätzlich bin ich viel zu geizig um ein Buch für 20 € zu kaufen, wenn es dann aber eins ist, auf das ich schon ewig warte oder das einfach total toll ist (Silber! :D) bin ich dann doch bereit, den vollen Preis zu zahlen. Ansonsten kaufe ich immer nur reduzierte Mängelexemplare. Bis auf diesen Stempel ist da ja meistens nichts dran und den sieht man im Regal eh nicht. Das bekommt man dann oft schon für den halben Preis.

    "Frauenheilkräuter", das klingt ja interessant! :D
    Was gibt es denn noch so für Themen?
    Hier in NRW haben wir übrigens so etwas ähnliches, nur heißt das bei uns Projekt-Fach, es gibt nicht so interessante Themen (jetzt wurden bei uns Video-Clips und Business English angeboten, aber nur ersteres hat genug Schüler bekommen, d.h. es gibt im kommenden Jahr quasi nur ein Themenbereich) und ist nicht Pflicht. Wir können das aber auch als 5. Abi-Fach nehmen. Aber ich glaube, wir können das auch erst in der Q2 dazuwählen und müssen das nicht jetzt schon in der 11 belegen. Aber ob das dann auch immer noch als Abi-Fach gewählt werden kann, weiß ich grad nicht, müsste ich mal nachgucken...
    Naja ist ja auch egal. xD

    Jedenfalls hat mir dieser Post echt gut gefallen, und ich gehe direkt mal weiter stöbern! ^^

    GLG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sofia :)

      Ich bin sehr begeistert, dass du so begeistert bist. Und das du lachen musstest. Und das du eine neue Leserin geworden bist. Nein, wirklich, dein lieber Kommentar hat mir gerade durchaus den Tag versüßt :3

      Mängelexemplare sind durchaus eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen. Bin auch ein großer Befürworter von gebrauchten Exemplaren bei Amazon, obwohl man da bei den Versandkosten immer ziemlich rechnen und letztendlich feststellen muss, dass es sich kaum lohnt. Aber von Zeit zu Zeit landet man ja Glückstreffer.

      Wir mussten uns ja die Themen selbst auswählen und dann dafür Gruppen im Umfang von 3-5 Leuten bilden und da kam eine ganze Menge rum. Bei uns gibt es eine Seminarfachgruppe, die über Tattoos schreibt, eine macht über Bauschäden, eine über die Geschichte der Pharmazie, eine über Brennnesseln und die meisten Themen kenne ich gar nicht, weil es wirklich ziemlich viele sind.

      Ich war gerade für ein paar Sekunden so verwirrt, als du geschrieben hast, dass man das Fach erst in der Q2, also noch nicht in der 11 belegen muss, weil bei uns die Q2 die 11 schon mit einschließt (wir haben nur 12 Schuljahre). Und dann ist mir eingefallen, dass es ja auch Bundesländer mit 13 Jahren Schule gibt.
      Jaja, das deutsche Bildungssystem ist so eine Wissenschaft für sich. Ich versuche immer noch durch das System im Bundesland meines Freundes durchzusteigen. Hoffnungslos :D
      Aber die Projekte, die bei euch angeboten werden/wurden, hören sich wirklich interessant an. Bei uns gibt es momentan auch solche Wahl-Pflicht-Versuche, die aber meinen Jahrgang noch nicht betroffen haben. Da konnte man zwischen einem sozialen, einem naturwissenschaftlichen und einem künstlerischen Zweig wählen, was an sich interessant ist, worunter dann aber die anderen Fächer ziemlich gelitten haben.
      Na ja, ich habe diesen Wahnsinn noch ein Jahr und dann werde ich mal sehen, ob's an der Uni ein bisschen weniger chaotisch wird. :P

      Liebe Grüße,
      Antonia

      Löschen
    2. Naja, gebrauchte Bücher bei Amazon kaufe ich eher weniger, gerade wegen der Versandkosten. Bei mir hat sich´s da nämlich noch nicht gelohnt. ^^

      Das klingt ja alles echt lustig! :D
      Nee, bei uns gibt´s das leider nicht.. Wobei ich auch nicht wüsste, wo man sich hier Kräuter angucken sollte, sowas haben wir hier in der Stadt nicht wirklich. Doch, Brennnesseln haben wir ganz viele, aber ich glaube, das ist mit Kräutern nicht gemeint, oder? :D

      Ach so, ne, wir haben auch nur 12 Jahre, aber bei uns ist die 11. die Q1 und die 12. die Q2. Sorry, daran hatte ich nicht gedacht. xD
      Ist aber auch echt alles durcheinander hier in Deutschland... Da kann man gar nicht durchsteigen! :D

      Ja, interessant hört sich das schon alles an, was bei uns angeboten wird. Bei uns wird auch Informatik angeboten. Das Problem ist nur, dass es nie weiter darüber hinaus geht. Damit wird zwar schön Werbung für unsere Schule gemacht, aber wirklich unterrichtet werden die Kurse wegen Lehrermangel nur selten (Informatik hatten wir seit 3 oder 4 Jahren in keiner Jgst. mehr). :(

      Ach, wie schön! Ich hab noch 2 Jahre xD

      LG

      Löschen
    3. Informatik wird bei uns relativ breit unterrichtet. In meinem Jahrgang haben wir sogar zwei Info-Kurse, dafür fehlt es an Personal an anderen Stellen, was ziemlich schade ist. Aber gut. Das ist dann wohl bundesweit einheitlich. Wenigstens etwas :P

      Dann wünsche ich dir in den zwei Jahren ganz viel Durchhaltevermögen und Spaß! Ich habe die 11. von allen Schuljahren bisher am meisten genossen, aber es steckt natürlich auch ein bisschen Arbeit dahinter :)

      Löschen

Danke, dass ihr durch eure Kommentare aktiv zum Training von Antonias Sprunggelenken beitragt. Sollte sie nach eurem Kommentar länger nichts posten, liegt es nahe, dass sie sich beim Rückwärts-Flick-Flack nach dem Entdecken einen Wirbel ausgerenkt hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...