4/11/2016

Montagsfrage: Wenn du ein/e Buch(-reihe) restlos vergessen könntest, um es/sie noch mal zu lesen, welche/s wäre das?


Morgenstund hat Gold im Mund, auch wenn mein Tag eigentlich erst um 12:00 Uhr mit meiner letzten Deutsch-Konsultation vor dem Deutsch-Abi so richtig startet. Die Abiturphase hätte nur Vorteile, stünde am Ende von ihr nicht das Abitur, sage ich euch. Aber hätte, hätte, Fahrradkette und so weiter. Ich bin jedenfalls früh wach und mache ein bisschen Dramen-Analyse, kann ja schließlich nicht schaden vor dem Abi am Donnerstag, bei dem ich eigentlich gern die Drameninterpretation machen würde, vorausgesetzt, es kommt kein Drama, mit dem ich nur Drama habe. Oh, diese Wortspiele am Morgen. Nun gut, bevor hier noch jemand den Klappspaten auspackt, um nach dem Witz bei Dingen zu graben, die ich vor 10:00 Uhr an einem Montag schreibe, konzentriere ich mich besser auf das Wesentliche: Die Montagsfrage.


Wenn du ein/e Buch(-reihe) restlos vergessen könntest, um es/sie noch mal zu lesen, welche/s wäre das?


Also bevor die Beantwortung der Frage los geht: Ich finde so viele Klammern und Schrägstriche extrem anstrengend beim Lesen. Und das nicht nur, weil ich in den letzten eineinhalb Stunden viel zu häufig elliptische Sätze markiert habe und irgendwie auch sonst gerade von rhetorischen Mitteln bedient bin. Davon abgesehen, darf ich mich als selbsterklärte Klammern-Königin nicht mal darüber aufregen. Wer im Schlachthaus sitzt, soll schließlich nicht mit Schweinen werfen.

Und nun zur eigentlichen Frage: Könnte ich ein Buch vergessen, würde es wahrscheinlich "Der Märchenerzähler" von Antonia Michaelis sein - da war ich am Ende so was von schockiert und baff und beeindruckt, dass es sich wirklich lohnen würde, sich im Zuge einer Amnesie noch einmal vollkommen überraschen zu lassen. "Fight Club" von Chuck Palahniuk wäre es wahrscheinlich auch wert, aber da ich dort auch den Film kenne und es hier ja nur um Bücher-Vergessen geht, wäre das herzlich nutzlos. 

Bei einer Buchreihe, würde ich wahrscheinlich gern die komplette Percy-Jackson-Reihe (und wenn man's beim Fragen-Guru heraushandeln könnte auch gleich die Spinn-Off-Reihe) vergessen. Aber da kann ich mich auch getrost einfach auf mein schlechtes Gedächtnis verlassen. Gebt mir noch drei Jahre und ich lese die Reihe wie beim ersten Mal. Also. Nicht ganz. Aber Wortwitze zu vergessen und sich dann noch mal darüber zu freuen (und zumindest das ist nach ein paar Jahren bei mir der Fall), ist ja auch schon mal nicht schlecht.
So eine Reihe, bei der es sich aber auch richtig für die Geschichte zu vergessen lohnen würde, wäre wahrscheinlich "Die Tribute von Panem". Obgleich sich auch hier wieder das Problem mit dem Film ergibt. Verflixt aber auch, Kinematographie macht einem alles kaputt.



Wie sieht's bei euch aus? Würdet ihr auch gern eine Reihe vollkommen vergessen, um sie noch einmal von Anfang an zu lesen? - Den Post, unter dem ihr eure Beiträge verlinken könnt, findet ihr hier bei Buchfresserchen.

Alles Liebe,
Antonia

Kommentare:

  1. Hey Antonia,

    "Fight Club" solltest du dennoch auch nach dem Film noch einmal lesen. Gerade das Ende unterscheidet sich doch schon und es ist ein Wahnsinns-Buch.
    Übrigens kann ich dir hier auch "Fratze" von dem Autor empfeheln - das zählt zu meinen Lieblingsbüchern und übertrifft meiner Meinung nach noch "Fight Club" :-)

    Die Buchreihe, bei der ich gerne die handlung vergessen würde,wäre "Harry Potter"*_*

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Alex ^^

      Ich merke schon, dass meine sprachliche Erklärungsfähigkeit an einem Montag Morgen definitiv nicht zu Höchstformen ausläuft, hab mich bei Fight Club ein bisschen falsch ausgedrückt: Ich habe das Buch vor dem Film gelesen, aber weil ich ja danach den Film gesehen habe und nur das Buch vergessen würde, wäre mir die Geschichte trotzdem bekannt. Frag nicht. Ich verwirre mich gerade ein bisschen selbst...
      Wichtig ist jedenfalls: Chuck Palahniuk ist mein Held, habe von ihm bisher "Fight Club" und "Lullaby" gelesen und "Das letzte Protokoll" und "Rant" angefangen, aber "Fratze" kommt auf die Liste, versprochen :D

      Bei Harry Potter hatte ich auch hin und her überlegt, ob ich die vielleicht noch mal gern vergessen würde, mich aber dagegen entschieden, weil ich mit der Geschichte nicht nur die Geschichte, sondern die gemeinsamen Lesenachmittage mit meiner Familie verbinde. Und da ist mir die Nostalgie dann fast schon kostbarer, als der vollkommene "Neuanfang".

      Alles Liebe,
      Antonia

      Löschen
  2. Hallo Antonia :)
    bei mir wäre es die Biss-Reihe! War früher richtig schon sehr begeistert von den Büchern!

    Hier ist mein Beitrag ♥

    Wünsch dir einen tollen Start in die neue Woche!
    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Irgendwie bin ich wahrscheinlich so ungefähr die einzige Person in meinem Alter, die die "Biss"-Reihe nicht gelesen hat. Dafür hab ich aber die Filme gesehen (wenigstens etwas). Werde ich aber sicher irgendwann noch mal nachholen.

      Alles Liebe,
      Antonia

      Löschen
  3. Huhu,

    Panem war heute auch meine Antwort, aber eher im umgekehrten Sinn vermutlich. Vielleicht würde mir die Reihe jetzt besser gefallen, wenn ich sie noch mal lesen würde, aber das glaub ich eigentlich nicht.

    HIer ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/04/11/montagsfrage-buecher-oder-reihen-vergessen-und-neu-lesen/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Tribute von Panem hat mich beim Lesen schon so ein bisschen zerstört, wenn ich richtig ehrlich sein soll und mir wird bewusst, was für masochistische Abgründe sich bei mir auftun, wenn ich freiwillig und ohne Vorbereitung den 3. Teil noch mal lesen würde. Das Ende war so schlimm.

      Alles Liebe,
      Antonia

      Löschen
    2. Huhu,

      ich fand schon Teil 2 nicht ganz so prickelnd. Aber Teil 3 war wirklich schlimm.

      LG Corly

      Löschen
  4. Hallo Antonia,

    viel Glück beim Deutschabi, so arg wird es schon nicht werden, wenn du gut vorbereitet bist. Ich hab es auch überlebt. ;)

    Ich musste heute gar nicht lange überlegen, denn es gibt eine Reihe, die ich sowieso noch einmal lesen muss und ich würde es gern völlig unbeeinflusst tun: "Anita Blake" von Laurell K. Hamilton. Die Reihe begleitet mich schon seit Jahren, wurde aber 2013/2014 vom deutschen Verlag eingestellt. Jetzt werde ich auf Englisch noch einmal von vorn beginnen und es wäre toll, den Inhalt neu zu entdecken. :)

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Elli :)

      Freut mich sehr zu hören, dass du auch nach dem Deutsch-Abi noch unter den Lebenden weilst :D

      Die Reihe sagt mir überhaupt nichts, aber gerade das macht sie ja irgendwie schon wieder interessant. Ist sicherlich mal wert gelesen zu werden, wenn du sie so toll findest. Wandert auf meine Liste :)

      Alles Liebe~

      Löschen

Danke, dass ihr durch eure Kommentare aktiv zum Training von Antonias Sprunggelenken beitragt. Sollte sie nach eurem Kommentar länger nichts posten, liegt es nahe, dass sie sich beim Rückwärts-Flick-Flack nach dem Entdecken einen Wirbel ausgerenkt hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...